oikos Vienna

students for sustainable economics and management


6 Kommentare

Fast Travel < Slow Travel

Kaum wird Wien mit ein paar Sonnenstrahlen Ende Februar beglückt, so beginnt das Summerfeeling. California Dreaming, ab an den Strand oder fremde Kulturen entdecken. Fast jeder hat seine eigene Bucketlist von der man schnellstens so viele Abenteuer wie nur möglich abhaken will. Alle sind Travel-Addicted und durch billige Flugpreise, werden einem günstige Fernreisen nur so hinterhergeworfen. Dass das einen Haken haben muss, ist uns ja wohl allen klar!

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Die Sommerferien haben begonnen, und viele von euch machen sich schon bereit für den wohlverdienten Urlaub. Immer wenn ich meinen Koffer packen muss, überkommt mich allerdings das schlechte Gewissen, weil ich mich daran erinnere, dass man beim Reisen meistens seinen ökologischen Fußabdruck vergrößert und die Umwelt belastet. Falls es euch auch so geht, dann habe ich heute ein paar Tipps und Tricks für euch, wie ihr zumindest eure Packliste ökologischer machen könnt.

Weiterlesen


3 Kommentare

Per Anhalter durch Europa – nachhaltiges Reisen

20150821_093334Schon eine ganze Weile hatte ich den Wunsch einen wirtschaftlich, ökologisch und sozial nachhaltigen Urlaub in Norwegen zu machen. Um wirtschaftlich nachhaltig zu reisen, verzichtete ich auf ein Hotel und arbeitete stattdessen drei Wochen lang für Kost und Logis auf einem Bio-Bauernhof (im Rahmen von Wwoofing). So konnte ich nicht nur meine Geldbörse entlasten, sondern auch mit den dort ansässigen Leuten in Kontakt treten. Wie heißt es nicht so schön: „Beim Oabeiten kuman d´Leid zaum!“.

Weiterlesen