oikos Vienna

students for sustainable economics and management


Hinterlasse einen Kommentar

12. CSR Tag by respACT

Wien. 6:30. Im Bett. Ein Kampf – AUFzukommen! Linz. 9:30. Am Hauptbahnhof. Ein Kampf – DURCHzukommen! Als Vertreterin von oikos Vienna war ich offensichtlich nicht die Einzige, die sich auf den Weg zum 12. CSR-Tag nach Linz gemacht hat. CSR-Tag? Was ist das? Der CSR-Tag wird organisiert von respACT, einer führenden österreichischen Unternehmensplattform für nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (spätestens jetzt wird klar, wofür das „CSR“ in CSR-Tag steht). Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema: „Better together – Partnerschaften erfolgreich umsetzen“.

Um die 300 VertreterInnen aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft lieferten am 13. Oktober 2017 Impulse wie es gelingt, strategische Partnerschaften zu formen und zu nutzen, um die drängenden Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen. Der CSR-Tag lieferte spannende Vorträge, Panels (moderiert von ZIB Nachrichtensprecherin Rosa Lyon), Workshops, Wissenstransfer, Inspiration und Networking opportunities. Mit dabei waren Vertreterinnen und Vertreter der Voestalpine AG, REWE International, der Verbund AG, der Austrian Development Agency, ARGE Gentechnik-frei und vielen mehr.

Picture1

Rosa Lyon (Moderatorin), Wolfgang Eder (voestalpine AG), Petra Künkel (Collective Leadership Institute), Lori DiVito (Amsterdam University of Applied Sciences), Tinna C. Nielsen (Move the Elephant)

Weiterlesen

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Kick-Off Tage des Generation Earth Action Leader Training 17/18

Vom 20.09. – 24.09. fanden die Kick-Off Tage des Generation Earth Action Leader Training 17/18 statt und natürlich war oikos Vienna als Partnerorganisation von Generation Earth mit dabei.

Bernadette und ich waren im Vorfeld schon ganz gespannt darauf, endlich das Generation Earth Team und die restlichen TeilnehmerInnen des mehrmonatigen Trainings kennen zu lernen, schließlich hatten wir schon viel gehört:

Als Tochterorganisation des WWF Österreich bietet Generation Earth jungen Menschen eine Plattform, grundlegende Projektmanagement-Skills für die Umsetzung von Aktionen im Umwelt- und Naturschutzbereich zu erlernen. Zusätzlich wird Unterstützung und das nötige Netzwerk geboten, um diese umzusetzen.

Picture4

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Zero Waste in Wien – verpackungsfrei einkaufen & DIY-Produkte

Der Dezember steht bei oikos ganz im Zeichen des Sustainable Development Goals 12 „Responsible Consumption and Production“. Es wurden euch bereits fünf einfache Ideen für ein nachhaltiges Weihnachten bzw. nachhaltigeren Konsum vorgestellt. Nun wollen wir den großen Themenbereich verpackungsfreies Einkaufen/ Leben, kurz Zero Waste, näher beleuchten. Anlass dazu hat der Besuch von Bea Johnson im Gartenbaukino im Herbst gegeben, bei dem sie vor gefülltem Kinosaal den inspirierenden Weg ihrer Familie zu einem Zero Waste Lifestyle beschrieb.

zero-waste-wien

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Genießen und dabei Gutes tun? fairERleben-Genussmarkt – Gastbeitrag

FairBedingt ethisch korrektes Konsumverhalten einen asketischen Lebensstil und sind ethische und ökologisch nachhaltige Produkte nicht langweilig und schnöde?

Dass dem gar nicht so ist, davon konnte man sich auch heuer wieder auf dem fairERleben-Genussmarkt im Arkadenhof des Wiener Rathauses, welcher nun bereits zum vierten Mal stattgefunden hat, überzeugen. Veranstaltet wurde dieser von Fairtrade Österreich in Kooperation mit „ÖkoKauf Wien“/Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Unser persönlicher Beitrag zur Klimazerstörung – Gastbeitrag

industry-80956_1280Viele von uns versuchen darauf zu achten, die Umwelt zu schonen, einige mehr, die anderen weniger. So wird in vielen Haushalten beispielsweise der Müll getrennt und recycelt, es wird darauf geachtet, wenig Essensreste wegzuschmeißen und das Licht sowie die Heizung laufen nur dann, wenn sie gebraucht werden. Das Auto wird stehen gelassen oder als Transportmittel völlig vermieden und stattdessen das Rad genutzt. Die Anreize hierfür sind nicht rein finanzieller Art, sondern, so die gutgläubige Ansicht der Autoren, die Wertschätzung der Natur und die altruistische Beachtung zukünftiger Generationen, die diesen Lebensraum Erde von den aktuell lebenden Menschen erben werden.

Weiterlesen