oikos Vienna

students for sustainable economics and management


2 Kommentare

Politik und das Panda-Logo – 12. oikos Talk mit Jurrien Westerhof vom WWF

Die Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft – das ist seit kurzem Jurrien Westerhof bei der größten Naturschutzorganisation der Welt, dem WWF. Political Advisor nennt sich diese Position und ja, die gibt es auch beim WWF. Westerhof beschreibt sie mit „so etwas wie ein Außenminister“. Es geht unter anderem darum, mit Politik und Unternehmen zu kommunizieren, die gerne mit dem WWF zusammenarbeiten würden. Eine große Herausforderung ist es dabei, abzuwägen, wo und wie eine Zusammenarbeit sinnvoll für den WWF und die Kooperationspartner ist. Das Interesse, sich mit dem Panda-Symbol zu schmücken sei groß, erzählt Westerhof beim oikos Talk.

2016-05-17 19.06.33

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Der Klimawandel und die Wirtschaftswissenschaften – Gastbeitrag

IMG_20150315_190859Der Klimawandel gehört zu den existentiellen Bedrohungen des 21. Jahrhunderts. Schmelzende Polkappen, verringerte Landmassen, Ausdehnung der Wüsten, Wasserknappheit, Artensterben, häufige Umweltkatastrophen wie Wirbelstürme und Überschwemmungen sowie Kriege um die knapper werdende fruchtbare Erde: Man sollte denken, dass es der gesunde Menschenverstand gebietet, diese globale Katastrophe mit allen Mitteln zu verhindern und kategorisch abzulehnen.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Zu Besuch in der europäischen Hauptstadt


Bürokratie, Regulierungen, Intransparenz – der Großteil der ÖsterreicherInnen steht der Europäischen Union kritisch gegenüber. Diese Haltung kann teilweise darauf zurückgeführt werden, dass die Abläufe in Brüssel für viele weit entfernt und abstrakt erscheinen. Thomas und ich hatten dank dem Ökosozialen Studierendenforum (ÖSSFO), Member of the European Parliament (MEP) Elli Köstinger und dem österreichischen Umweltministerium die Möglichkeit, uns ein Bild vor Ort zu machen.

Weiterlesen