oikos Vienna

students for sustainable economics and management


Hinterlasse einen Kommentar

SDG 10: Reduced Inequalities

„Reduce inequality within and among countries“. Das ist das 10. Sustainable Development Goal der Vereinten Nationen, welches darauf abzielt Ungleichheiten innerhalb und zwischen Ländern zu reduzieren und ein Klima der Gleichberechtigung zwischen Menschen in all ihrer Diversität wie Alter, Geschlecht, Behinderung, Hautfarbe, Religion und ökonomische Möglichkeiten1 zu schaffen.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

SDG 4: Quality Education – Handlungsbedarf in Österreich? Gastbeitrag

Seit dem Jahr 2016 gelten globale Entwicklungsziele erstmals für alle Länder. Bis dahin  wurden solche Ziele oftmals in paternalistischer Art und Weise allein gegenüber den sogenannten Entwicklungsländern formuliert. Die Sustainable Development Goals (SDG) zielen nun auch auf die höchstentwickelten Länder ab. Ist das überhaupt notwendig? Sind wohlhabende Industriestaaten nicht ohnehin weit genug entwickelt?

e_sdg-goals_icons-individual-rgb-04 Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

SDG 7: Affordable and Clean Energy

Overall, one could say that energy usage and consumption are linked to their prices. Energy prices are to a wide extent interconnected and as a result usually when one energy production source experiences price increases other energy sources also increase. This fact explains some kind of positive correlation between different energy sources, which can be observed while analyzing the historical data and complex interactions of the coal gas and oil markets. Energy prices are very volatile and do not necessarily only depend on demand and supply but also on political and economic decisions. As such, energy prices are complex and dependent on a wide variety of politico-economic determinants.

e_sdg-goals_icons-individual-rgb-07

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Climate Action in Wien – Green Building

Immer diese Rechnungen! Strom, Gas, Netzanschluss… ganz schön viel Energie, die wir so jeden Tag als Stadtmenschen verbrauchen. Und die schlägt sich nicht nur auf unseren Geldbeutel nieder, sondern vor allem auch auf die Umwelt. Wie also können Häuser effizienter, nachhaltiger, grüner gebaut werden? Und wenn man schon mal dabei ist, könnte man diese Konzepte nicht gleich auf eine ganze Stadt übertragen? Unter anderem mit diesen Fragen beschäftigt sich Green Building bzw. nachhaltige Städteentwicklung. Im Zuge des SDG 13 Climate Action haben wir uns diesen Fragen angenommen und stellen euch zwei Konzepte vor, die diese Ziele umzusetzen versuchen, zum einen die Seestadt Aspern und zum anderen die Idee von Passivhäusern.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

SDG 8: Decent Work and Economic Growth

Die Wirtschaft muss wachsen! – Allzu oft wird diese Aussage gebraucht und zur Lösung vieler unserer Probleme erklärt. Doch was genau bedeutet diese, oft auch von Politikern verwendete, Floskel? Wohin soll das Wachstum führen und was genau soll wachsen?

e_sdg-goals_icons-individual-rgb-08

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Zero Waste in Wien – verpackungsfrei einkaufen & DIY-Produkte

Der Dezember steht bei oikos ganz im Zeichen des Sustainable Development Goals 12 „Responsible Consumption and Production“. Es wurden euch bereits fünf einfache Ideen für ein nachhaltiges Weihnachten bzw. nachhaltigeren Konsum vorgestellt. Nun wollen wir den großen Themenbereich verpackungsfreies Einkaufen/ Leben, kurz Zero Waste, näher beleuchten. Anlass dazu hat der Besuch von Bea Johnson im Gartenbaukino im Herbst gegeben, bei dem sie vor gefülltem Kinosaal den inspirierenden Weg ihrer Familie zu einem Zero Waste Lifestyle beschrieb.

zero-waste-wien

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Climate Action in Wien – Wie Städte einen Beitrag leisten können.

SDG 13 – Climate Action ist eines unserer Sustainable Development Goals für dieses Monat und daher wollen wir euch 2 Möglichkeiten vorstellen wie man den klimatischen Veränderungen in der Stadt entgegentreten kann.

Es ist kein Geheimnis, dass der Klimawandel gerade in urbanen Ballungszentren wie Wien wetterbedingte Extreme erzeugen wird. Unsere Winter werden kürzer, und unsere Sommer werden länger und wesentlich heißer werden. Stärkere Niederschläge, Dürreperioden und Stürme sind die Folge unseres Handelns der letzten Jahrzehnte. Doch wie können wir unsere Stadt vor diesen häufiger werdenden Wetterkapriolen schützen und die Lebensqualität erhalten?

Weiterlesen