oikos Vienna

students for sustainable economics and management


2 Kommentare

Politik und das Panda-Logo – 12. oikos Talk mit Jurrien Westerhof vom WWF

Die Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft – das ist seit kurzem Jurrien Westerhof bei der größten Naturschutzorganisation der Welt, dem WWF. Political Advisor nennt sich diese Position und ja, die gibt es auch beim WWF. Westerhof beschreibt sie mit „so etwas wie ein Außenminister“. Es geht unter anderem darum, mit Politik und Unternehmen zu kommunizieren, die gerne mit dem WWF zusammenarbeiten würden. Eine große Herausforderung ist es dabei, abzuwägen, wo und wie eine Zusammenarbeit sinnvoll für den WWF und die Kooperationspartner ist. Das Interesse, sich mit dem Panda-Symbol zu schmücken sei groß, erzählt Westerhof beim oikos Talk.

2016-05-17 19.06.33

Weiterlesen

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Operation am offenen Bildschirm – ein Abend im Reparatur-Café – Gastbeitrag

TitelbildEigentlich hat die Werkstatt in der Florianigasse gar nichts mit kaputten Druckern oder Haartrocknern zu tun. In den Wandregalen stehen Kaffeekannen in Cupcake-Form und putzige Salz- und Pfefferstreuer zum selbst Bemalen. Die Menschen, die sich an diesem Donnerstag in der Keramikmalerei „Farbenfreude“ eingefunden haben sind aber, zumindest heute, nicht am Dekorieren von Keramik interessiert. Es sind Tüftler und Tüftlerinnen, Technikinteressierte, Idealisten und vor allem Menschen mit kaputten Haushaltsgegenständen. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

oikos Urban: Naturkosmetik in Wien

12314048_1032052496857869_6021235171099942510_nWer versucht, einen nachhaltigen Lebensstil zu pflegen, kennt sie mit Sicherheit, aber auch in der breiten Masse ist sie mittlerweile angekommen – Naturkosmetik bzw. Biokosmetik. So führen große Drogerieketten wie Müller und DM bereits eine Reihe naturkosmetischer Produkte im Sortiment. Beim Kauf von Shampoo, Handcreme und Co. ist uns aufgefallen, dass viele Artikel mit Attributen wie OHNE PARABENE; OHNE SILIKONE; OHNE TIERVERSUCHE… plakativ beworben werden. Aber was bedeutet das überhaupt? Worin besteht der Unterschied zu konventionellen Produkten? Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Fünf Universitäten ein Ziel – SusToGo!

Auf den ersten Blick verbindet die BOKU Wien, die Montanuni Leoben, die TU Wien, die Modul University und die WU grundsätzlich nicht viel außer die bisher womöglich größte Nachhaltigkeitsinitiative im universitären Bereich: SusToGo – Sustainability to go!

Weiterlesen


Ein Kommentar

Begrenzte Ressourcen – die Erde als Weltraumfahrzeug

11281826_10153055074114457_1640424147_nStell dir vor, wir leben alle auf einem Raumschiff. Dieses hat eine bestimmte Menge Wasser und Lebensmittel geladen und das Belüftungssystem hat eine bestimmte Kapazität, die Luft in den vorhandenen Räumen zu filtern und mit Sauerstoff zu versorgen. Da würde vermutlich keiner daran denken, vier Mal am Tag zu duschen oder sich eine dicke Zigarre mit an Bord zu nehmen.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Swappen statt Shoppen – Kleidertauschparty

11297638_10153324548896449_1466229377_nWer kennt das Gefühl nicht: Man steht vor dem Kleiderschrank und hat trotz einer großen Auswahl an Kleidungsstücken nichts anzuziehen. Der nächste Schritt führt oft in eines der unzähligen Bekleidungsgeschäfte, um die Garderobe mit neuen Teilen aufzustocken. Die Euphorie hält nicht lange an und der Kasten wird voller und voller.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Banken und Nachhaltigkeit – passt das?

Am 20. April hat oikos Vienna zum dritten Mal den Sustainable Finance Day 2015 in Kooperation mit der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative (RKI) organisiert. Ich durfte zum zweiten Mal Teil des Organisationsteams sein. Nach drei Impulsvorträgen wurden in Kleingruppen zu vorgegebenen Fragestellungen Lösungsansätze diskutiert und diese dann im Plenum präsentiert. Die Vertreter der RKI waren Dr. Tanja Daumann der RZB Nachhaltigkeitsmanagement Abteilung, die in Vertretung von Mag. Andrea Weber kam, Mag. Wolfgang Pinner, Chief Investment Officer Socially Responsible Investment bei Raiffeisen Capital Management und Mag. Karin Kunrath, Leiterin der Abteilung Asset Management bei Valida Vorsorge Management.

Weiterlesen