oikos Vienna

students for sustainable economics and management


2 Kommentare

Umstrittene Modelle: Wirtschaftstheorien, wozu?

R_K_B_by_I-vista_pixelio.deUniversitäten sollten für die Fehler in ihrer Lehre zu Rückrufaktionen verpflichtet werden, soll Professor und Banker Bernard Lietaer einst gesagt haben.[1] Dass es gerade im Falle der Wirtschaftsfakultäten solche Fehler gibt und dass Begriffe wie die unsichtbare Hand und der Homo Oeconomicus missinterpretiert oder einfach falsch verwendet werden, hört man immer wieder.[2] Aber wozu dienen diese Konzepte dann überhaupt? Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Starökonom Joseph Stiglitz an der WU Wien

20151130030351Was Wanda, Bilderbuch und Co bei echten Fans in der Musikszene auslösen, das schafft der internationale Starökonom Joseph Stiglitz bei Ökonomie Fans – am Sonntagnachmittag füllte sich das Audimax der WU Wien, um dem geladenen Gast zur Vorstellung seiner aktuellsten Bücher zu lauschen. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

FutureLab 2015: Learning Circle Economics

20151028_151452At the FuturLab 2015 I attended the learning circle Economics, which was coordinated by Moritz Linder. These sessions were about how to get more pluralism in the monotone and mainstream sciences of economics, so that students and professors get another view on how to teach and research on certain issues and matters and start thinking out of the box.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Begrenzte Ressourcen – die Erde als Weltraumfahrzeug

11281826_10153055074114457_1640424147_nStell dir vor, wir leben alle auf einem Raumschiff. Dieses hat eine bestimmte Menge Wasser und Lebensmittel geladen und das Belüftungssystem hat eine bestimmte Kapazität, die Luft in den vorhandenen Räumen zu filtern und mit Sauerstoff zu versorgen. Da würde vermutlich keiner daran denken, vier Mal am Tag zu duschen oder sich eine dicke Zigarre mit an Bord zu nehmen.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Umwelt(Verschmutzung) in Algerien – ein Blick über die Grenzen

Algier Stadt

Pünktlich zur Beschlussfassung der EU-Minister*innen über die lang debattierten Pläne über das Verbot von Plastikbeuteln, trete ich meine Reise in ein Land an, das sieben Mal so groß ist wie Deutschland, rund 40 Mio. Einwohner*innen zählt und wo Umwelt- und Tierschutz noch eine sehr untergeordnete Rolle spielen. Algier, Algeriens Hauptstadt, soll mein Ziel sein, um hier zwei Monate ein Volontariat am Außenwirtschaftscenter der WKO zu absolvieren.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Bioenergie – Fluch oder Segen?

© Christian Heydecker, Daten von der World Bioenergy Association

Abbildung: Weltweiter Endenergieverbrauch 2011, eigene Darstellung basierend auf Daten der World Bioenergy Association

Der Klimawandel bedroht die Welt, fossile Energieträger werden immer knapper, die Weltbevölkerung nimmt zu und unsere Wirtschaft muss wachsen. Außerdem steigt der Energiebedarf, vor allem in den Entwicklungs- und Schwellenländern, stetig und parallel dazu verstärken politische Krisen und Nuklearkatastrophen die Forderungen nach Versorgungssicherheit. Die erneuerbaren Energien bieten sich als Teil der Lösungen an, denn sie haben das Potenzial uns langfristig mit erneuerbarer Energie zu versorgen, ohne dabei die Zukunft unsere Nachkommen aufs Spiel zu setzten. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Und was würdest DU mit 1 Mio. € tun?

IMG_0341Das wurden die Teilnehmer*innen beim Idea Generation-Workshop im Rahmen des Social Impact Award 2015 gefragt. Viele Antworten ähnelten sich: (einen Teil) spenden, eine Wohnung kaufen oder eine Weltreise machen. Aber keine Sorge, hierbei handelte es sich nur um das Warm-Up, später wurde der Kreativität so richtig freien Lauf gelassen 😉 Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Der Klimawandel und die Wirtschaftswissenschaften – Gastbeitrag

IMG_20150315_190859Der Klimawandel gehört zu den existentiellen Bedrohungen des 21. Jahrhunderts. Schmelzende Polkappen, verringerte Landmassen, Ausdehnung der Wüsten, Wasserknappheit, Artensterben, häufige Umweltkatastrophen wie Wirbelstürme und Überschwemmungen sowie Kriege um die knapper werdende fruchtbare Erde: Man sollte denken, dass es der gesunde Menschenverstand gebietet, diese globale Katastrophe mit allen Mitteln zu verhindern und kategorisch abzulehnen.

Weiterlesen