oikos Vienna

students for sustainable economics and management


Hinterlasse einen Kommentar

CORONA VIRUS – DIE CHANCE FÜR EINEN ÖKOLOGISCHEN NEUANFANG

“Only a crisis – actual or perceived – produces real change. When that crisis occurs, the actions that are taken depend on the ideas that are lying around”.

– Milton Friedman

Naomi Klein, die kanadische Bestsellerautorin (u.a. “Shock doctrine – the rise of disaster capitalism” und “This changes everything – capitalism vs. the climate”), Aktivistin und renommierte Kapitalismuskritikerin, beschreibt in ihrem Beitrag „How to beat Corona Virus Capitalism”, wie man Krisenzeiten nützen kann, um alternative Ideen durchzusetzen. Milton Friedman, ein prägendes Mitglied der neoliberalen Schule, nutzte Krisen historisch, um die Doktrin der freien Märkte durchzusetzen, den Überwachungsstaat auszubauen, Kapital noch stärker zu konzentrieren und staatliche Sozialleistungen abzubauen.

In solchen Krisen, müssen aber nicht unbedingt immer Banken gerettet werden, multinationale Konzerne Gewinne einfahren und autoritäre politische Maßnahmen durchgesetzt werden. Jede Krise birgt auch die Chance umzudenken sowie alternativen Lebens- und Wirtschaftskonzepte zu verbreiten. Wie wäre es mit einem nachhaltigeren Umgang vom Menschen zur Natur, als Neudefinition des aktuellen Wirtschaftsbegriffs?


Gerade der Corona Virus zeigt auf, dass unser System nicht nachhaltig ist; dass globale Wirtschaftsketten riskant sind, Finanzmärkte entkoppelter von der Realwirtschaft nicht sein könnten und ein massiver Ausbau der Gesundheitsstrukturen, verbunden mit anderen Sozialleistungen, längst überfällig ist. Diese Zeit ist eine Chance unser Wertesystem von Profit auf Solidarität umzumünzen, „Humankapital“ wieder wertzuschätzen und dieses abstrahierte Gebilde von „Wirtschaft“ welches uns völlig entgleist ist, wieder respektvoll in unsere Umwelt einzubetten.

Mach mit und werde Teil der Transformation!

Auch wenn oft der Gedanke kommt „Was kann ich denn schon verändern?“ Wir denken, dass jeder Beitrag zählt, mag er auch noch so klein sein. Wenn du damit deinem sozialen Umfeld vielleicht ein Vorbild bist, expandiert die Idee (eine positive virale Ausbreitung).

Hast du es z.B. auch satt, bei den Supermarktketten immer das dreifach in Plastik verpackte Obst und Gemüse aus Übersee zu kaufen? Hast du keine Lust mehr Essen zu bestellen, von dem du keine Ahnung hast woher die Zutaten kommen und wie sie verarbeitet wurden? Dann wirf doch mal einen Blick auf die EcoMap (https://ecomap.global/). Die EcoMap ist eine alternative Suchmaschine, für nachhaltige Shops und Restaurants, die zurzeit auch online Bestellungen entgegennehmen.


Wenn du nicht mehr dazu beitragen willst, dass die Umsatzzahlen von Amazon exponentiell in die Höhe schießen, dann sieh dir doch regionale Alternativen an. Wie zum Beispiel, diese in der Corona-Krise neu gestaltete Website: https://www.nunukaller.com/. Nunukaller ist eine alternative Plattform für den österreichischen Handel.


Wenn dich das zu Hause herumsitzen nervt und du dich irgendwo solidarisch engagieren möchtest, dann gibt es zur Zeit genügend Nachfrage. Z.B. ziehen drei oikos Vienna Mitglieder derzeit eine Plattform auf: https://www.oikosvienna.at/helfen-wien/, durch die du dich daran beteiligen kannst, deine Wiener Lieblingsorte mit dem Erwerb von Gutscheinen zu unterstützen.


Oder sträubst du dich derzeit einfach die Main-Stream Medien zu konsumieren, in denen stündlich neue Eindemmungsmaßnahmen verhängt und Krankengeschichten Publik gemacht werden? Dann hol dir doch ab und an Inspiration bei ausgewählten Nachrichtenportalen, die sich auf „positive formulated news“ fokussieren. Wie zum Beispiel https://www.horx.com/48-die-welt-nach-corona/. Der renommierte Zukunftsforscher stellt eine positive Re-gnose zu Post-Corona auf.

In diesem Beitrag wurden nur ein paar wenige Beispiele aufgezeigt, die aber davon zeugen, dass es bereits Alternativen gibt und diese nicht hoffnungs- oder machtlos sind.

 “Moments of shock are profoundly volatile. This is no time to lose our nerve, the future will be determined by whoever is willing to fight harder for the ideas they have lying around”.

– Naomi Klein


written by Isabella P.

Links, zum Nachlesen:

Corona Virus Capitalism – And how to beat it:
https://www.youtube.com/watch?v=niwNTI9Nqd8 (zum “Nachsehen” und “Nachlesen”)
https://www.youtube.com/watch?v=5lxwLHRKaB0&t=600s (für mehr Information)

EcoMap:
Achtung: Öffnungszeiten können aufgrund Covid-19 abweichen – nütze daher den vorhanden Link zur jeweiligen Website.