oikos Vienna

students for sustainable economics and management

Jahresthema: Sustainable Cities – Wien

Hinterlasse einen Kommentar

Unser Jahresthema lautet diesmal „Sustainable Cities“ und mit welcher Stadt besser beginnen als mit dem schönen Wien. Geht man nach dem Sustainable Cities Index aus dem Jahr 2016 ist Wien nicht nur unter den Top 10 sondern belegt sogar den 4. Platz, direkt nach Zürich, Singapur und Stockholm.

Ein Grund für diesen Wert ist die Wasserqualität direkt aus dem Wasserhahn. Aus Gebirgsquellen der steirischen Alpen ohne Einsatz von Pumpen innerhalb von eineinhalb Tagen direkt in unsere Gläser. Vielen ist bestimmt auch die Müllverbrennungsanlage in Spittelau bekannt, die nach ihrer Umgestaltung von Öko-Architekt Friedensreich Hundertwasser ein beliebtes Fotomotiv wurde. Aber wusstet ihr auch, dass Wien 2010 für seine nachhaltige Abfallwirtschaft den Preis „World City closest du Sustainable Waste Management“ bekommen hat?

Das Thema Nachhaltigkeit findet man in Wien an jeder Ecke. Es gibt zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, die einen bewussten Konsum erlauben. Angefangen bei regionalen Lebensmitteln auf den zahlreichen Märkten, über vegane Kleidung und Schuhe hin zu Kosmetik.

Vienna2

Samstagsmarkt am Yppenplatz

Jeden Samstag könnt ihr euren Wocheneinkauf auf beispielsweise dem Vorgartenmarkt im 2. Bezirk oder dem Markt am Yppenplatz im 16. Erledigen und frisches Obst und Gemüse von österreichischen Bauern kaufen. Schaut beim nächsten Shoppingtrip doch mal bei der Göttin des Glücks in der Kirchengasse oder bei Zerum in der Neubaugasse vorbei. Zerum vertreibt Mode, die ausschließlich nachhaltig und fair in Österreich produziert wird. Ein weiterer Stop lohnt sich im 3. Bezirk bei der Wiener Seifenmanufaktur wo „Wiener Seife“ auf Basis von im hauseigenen Betrieb hergestelltem Kokosöl verkauft wird.

Vienna3

Biologisch abbaubare Becher 

Auch kulinarisch bleiben keine Wünsche offen. In jedem Bezirk häufen sich Cafés und Restaurant die eine lokale Herkunft Ihrer Produkte hoch priorisieren, Lebensmittelverschwendung so gut es geht vermeiden möchten und recyclebare To-go-Verpackungen anbieten. Im 7. Bezirk bei Naturkost St. Josef kommen nur voll bio-zertifizierte Gerichte auf den Tisch und in der Swing Kitchen bekommt ihr Verpackung ganz ohne Plastikanteil, die ihr direkt kompostieren könnt.

 

Wien ist außerdem eine der grünsten Städte Europas. Zahlreiche Parks und Grünflächen zeichnen das Stadtbild, sodass man an manchen Stellen gar nicht mehr das Gefühl hat in einer Millionenstadt zu leben. Vor Allem im Sommer laden der Auerpark, der Donaukanal und die Lobau – Teil des Nationalparks Donau-Auen –  zum Verweilen und zur Ruhe kommen ein, um dem hektischen Treiben etwas zu entkommen.

Im Laufe des Jahres werden zu jedem der angesprochenen Themen genauere Blogbeiträge verfasst werden, damit ihr alle sustainable Hotspots an einem Ort gesammelt nachschlagen könnt. Ich wünsche euch viel Spaß dabei, alle nachhaltigen Plätze Wiens zu erkunden!

Written by Lena

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s