oikos Vienna

students for sustainable economics and management

Leadership Programme, Future Lab & 30th Anniversary oikos International in Kreuzlingen & St. Gallen

Hinterlasse einen Kommentar

Vom 7.10 bis 11.10 fand das Leap von oikos international in Kreuzlingen in traumhaftem Setting statt. Das Hostel war in einen englischen Landschaftsgarten am Rande des Bodensees eingebettet und einen Steinwurf vom wunderschönen Schloss Seeburg entfernt. Beim Leap kommen ein bis zwei Vertreter von fast jedem Chapter (über 40 Chapter aus über 25 Ländern!) zusammen, um sich kennenzulernen, um an der internationalen Strategie von oikos zu arbeiten und um sich gemeinsam weiterzuentwickeln.

leap1

Und wow, wie schnell man sich selbst in einer Gruppe von fast 50 Leuten kennenlernen und zusammenrücken kann! Innerhalb kürzester Zeit haben sich 50 Fremde in teils beste Freunde verwandelt. Am Ende vom Leap habe ich Fremde in der Ubahn mit dem Gedanken angeschaut was wohl für ein spannender Mensch dahintersteckt – every stranger comes with an opportunity – to learn something new, to have an experience or to hear a story you’ve never heard before! So war es auch interessant, die Strukturen, Arbeitsweisen und Projekte der anderen Chapter weltweit kennenzulernen. So hat beispielsweise das Reutlinger Chapter historisch bedingt einen Fokus auf Nachhaltigkeit in der Textilbranche.

Die gesamten vier Tage wurden höchst professionell begleitet – dabei stand aber im Vordergrund, dass jeder etwas Wissenswertes beizutragen hat – so wurden viele Übungen, Workshops und auch kleinere Inputs von oikees selbst erarbeitet und eingebracht. Die Workshops umfassten soft skills genauso wie Programme oder Wissen zu nachhaltigkeitsrelevanten Themen. So wurden scheinbar banale Dinge wie zuhören oder erzählen eingehender bearbeitet und ihre Wichtigkeit illustriert oder Design Thinking genutzt, um Problemstellungen in der Nachhaltigkeit zu bearbeiten. Ich selbst hatte spontan die Möglichkeit, einen Workshop zu Nachhaltigkeitsberatung mitzuleiten und anderen interessierten oikees eine kleine Einführung in das Thema zu geben. Die Freude und Leidenschaft bei der Vorbereitung sowie beim Workshop selbst war ein Erlebnis, für welches allein ich dem Leap sehr dankbar bin. So war es auch allgemein Teil des Leap spirits, seine eigenen Grenzen zu suchen, seine Comfortzone zu verlassen und etwas Neues zu probieren, sei es morgens um 6 joggen zu gehen oder nachts auf dem Bodensee zu kayaken!

leap3

Project Fair: Die Chapter stellen sich gegenseitig ihre Projekte vor.

Am 11. ging es dann für viele von uns weiter nach St. Gallen, wo das legislative meeting stattfinden sollte, um den neuen Vorstand von oikos international zu wählen. An dieser Stelle auch nochmal alles Gute und viel Erfolg für das kommende Jahr an Abishek, Benoit, Erik, Kathrin, Nurlan und Tiphaine, die den neuen Vorstand bilden! In St. Gallen gab es dann auch die Möglichkeit, sich im Zuge von weiteren Workshops und einem weiteren Tag unter dem Titel „Sustainable Finance“ sich mit langjährigen Alumni sowie geladenen Gästen aus der Wirtschaft zu vernetzen und zusammenzuarbeiten.

leap2

Alles in allem bin ich oikos unglaublich dankbar, für die riesige Chance, die das Leap für jeden, der ihm beiwohnen darf, darstellt und werde mich in der kommenden Zeit daran machen, die erhaltenen Inputs auch erfolgreich in Wien umzusetzen!

So long, Fred.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s