oikos Vienna

students for sustainable economics and management

oikos Urban: sustainable Dinieren in Wien

Hinterlasse einen Kommentar

(c) oikos UrbanDie letzten Wochen waren wir für euch in Wien auf der Suche nach Restaurants die sich auf verschiedene Weise für soziale oder ökologische Nachhaltigkeit engagieren. Neben einem Fokus auf die Herkunft und Produktion der genutzten Zutaten, können Gastronomiebetriebe auch in anderen Bereichen zu einer nachhaltigen Lebensweise beitragen. 

Bio Pizzeria Ristorante Vero

IMG_2844Echte neapolitanische Pizza in Bio Qualität und das auch noch leistbar? Gibt’s nicht? Gibt’s doch! Die seit kurzem eröffnete Bio-Pizzeria Vero im 9ten Bezirk bietet genau das und noch viel mehr. Das verwendete Gemüse (vom Biohof Adamah) sowie Wurst und Käse sind Bio Qualität, Büffelmozzarella und Prosciutto werden aus Neapel angeliefert und beim Teig kann man zwischen Dinkel und Vollkorndinkel wählen. Va bene!

Als wäre das nicht genug, kann man jede Pizza auch mit veganen Käse ordern. Und zum Trinken gibt’s anti-alkoholische Getränke, als auch Weine und Biere in Bio Qualität. Molto bene! Unser Fazit, die neue Bio Pizzeria Vero bietet in schönem Ambiente  köstliche neapolitanische Bio Pizzen an und das gibt’s in Wien, so weit wir wissen, kaum 🙂

Währinger Gürtel 162 / Ecke Sobieskigasse, 1090 Wien
http://vero.co.at

Habibi & Hawara

(c) Habibi&HawaraIn der Wipplingerstraße im ersten Bezirk hat seit kurzem ein Restaurant offen, das mit Wiener Schmäh und arabischer Gastfreundschaft wirbt. Aber was steckt dahinter? Und was ist daran nachhaltig? Das Habibi beschäftigt geflüchtete MitbürgerInnen – aktuell MitbürgerInnen aus Syrien und Afghanistan. Gemeinsam mit österreischischen KollegInnen werden zum Wiener Schmäh (Service Chef 😉 ) orientalische, super leckere Gerichte serviert. Die Zutaten kommen aus der Region – Gemüse kommt von regionalen Bio Bauern und der Stadtflucht Bergmühle, Fisch, Fleisch und Käse werden auch von ausgewählten regionalen Bauern bezogen. Das Habibi bietet Mittags verschiedene Lunch Optionen (Fleisch, Veggie, Vegan) aus der Karte an, Abends gibt’s ein saisonales Menü.
Das Habibi&Hawara ist ein Lokal das es schafft soziale und ökologische Nachhaltigkeit in einem wunderbaren Konzept zu verbinden. Wir kommen definitiv bald wieder.

Wipplingerstraße 29, 1010 Wien
www.habibi.at

Corns n’ Pops

(c) Corns'n'PopsCorns n’ Pops ist einst ein Frühstücksladen gewesen, der neben einer herrlichen Auswahl von fertig gemischten Müslis die Möglichkeit bietet, seine eigene Mischung je nach Geschmack zusammen zu stellen. Die Idee kam 2009 von Lisa, Ernährungswissenschaftlerin, und wurde durch das Beitun ihres Mannes Philip, BoKu Absolvent, und den stetigen Erfolg des Konzeptes bis zum Mittagsmenü weiterentwickelt. Heute haben sie wöchentlich wechselnde Mittagsangebote die von veganen/vegetarischen und nicht veganen/vegetarischen Speisen, von Curries über Bagels über Pasta und Salate, über Cookies und Kuchen, und Burgerabenden variiert. Dabei achten die Beiden besonders auf die höchste Qualität der Zutaten, sowie einer regionalen und Saison-gerechten Auslese – und das alles noch selbst gemacht in äußerst nettem Ambiente! Das Corps n’Pops lädt somit jede Woche auf immer Neues und viele selbstgebackene Kuchen ein.

Gumpendorfer Straße 37, 1060 Wien
http://www.cornsnpops.com/

Die Burgermacher

(c) oikosSeit gut einem Jahr gibt es unter neuer Geschäftsführung und überarbeiteter Philosophie einen Bio-Burgerladen in der Burggasse in Wien. Franz, der neue Geschäftsführer, und seine 3 Mitarbeiter setzen auf Bio-Fleisch von der Fleischerei Höllerschmid, regionales  Bio-Gemüse und Restelverwertung. Das Brot kommt täglich frisch, die Pommes sind Haus gemacht und erfrischende, selbstgemachte Limos werden serviert. Die Auswahl von 24 und immer wechselnden Biersorten ist ein weiteres Highlight neben den Fleisch/ oder Veggie-Burgern. Besonders wichtig ist den Inhabern, dass am Ende des Tages so wenig wie möglich weggeworfen wird. So wird im hausgemachten Ketchup (schmeckt wirklich hervorragend) Gemüsereste verwertet. Außerdem wird immer knapp kalkuliert – wir von Oikos Urban finden das sehr gut – ganz im Sinne der Anti-Food-Waste-Bewegung. Als i-Tüpfelchen engagiert sich das Team beim Spittelauer Weihnachtsmarkt für verschiedene gemeinnützige Zwecke.

Burggasse 12, 1070 Wien
http://www.dieburgermacher.at

Wrenkh  Wien

Unser monatliches oikos Urban Treffen haben wir dieses Mal im Restaurant Wrenkh im ersten Bezirk veranstaltet. Das Restaurant Wrenkh gibt es schon seit zwei Jahrzehnten, damals war es eines der ersten Vegetarischen Restaurants in Wien. Mittlerweile gibt es ein ausgewähltes Angebot an veganen, vegetarischen Fleisch- und Fischspeisen. Regionalität, Qualität und Biologische Zutaten sind bei Wrenkh neben der Passion zum Gemeinsamen Kochen der Schlüssel zum Erfolg.

Bauernmarkt 10, 1010 Wien
www.wrenkh-wien.at

written by Krista & Julia S.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s