oikos Vienna

students for sustainable economics and management

oikos Urban: sustainable Schlemmern in Wien

Ein Kommentar

Beim gemeinsamen Brainstorming zu den Themen, über die wir in der kommenden Zeit berichten wollen, verbringen wir gerne sehr viel Zeit in Cafés und Restaurants. Arbeiten und Spaß verbinden und so….Also warum nicht damit anfangen? Unsere gemeinsame Vorliebe für gutes Essen hat uns für diesen Blogeintrag, in einige Cafés und Bistros in Wien geführt, die wir euch auf keinen Fall vorenthalten wollen. Wichtig war uns dabei in erster Linie, dass diese auf die eine oder andere Weise einen Bezug zur Nachhaltigkeit aufweisen.photo (3) Das kann etwa die Verwendung ökologisch wertvoller Lebensmittel, die Zubereitung der Speisen und Getränke aus rein pflanzlichen Produkten oder aber die Integration sozialer Nachhaltigkeit in das Geschäftsmodell sein. Jeder von uns hat schließlich sein ganz eigenes Verständnis von Nachhaltigkeit, für jeden ist etwas anderes besonders wichtig – und auch wenn ein nachhaltiger Lebensstil manchmal Verzichten bedeutet, in diesen Cafés und Bistros hat es uns wirklich an nichts gefehlt. Versprochen!

photo (5)Joseph Brot Bäckerei, Patisserie, Bistro

Während die Joseph Brot Bäckerei mit Brot, Gebäck und einigen süßen Schmankerln aufwartet und die Patisserie mit Kuchen, Schnitten und Törtchen lockt, lädt das Bistro sowohl zu Frühstück, Mittag- als auch Abendessen ein. Alle Zutaten, die in Bäckerei, Patisserie und Bistro verarbeitet werden, stammen dabei ausschließlich aus biologischer Landwirtschaft und wenn möglich aus der Region. Auch die saisonale Verfügbarkeit der Zutaten wird bei Joseph Brot besonders berücksichtigt und traditionelle Rezepturen stehen im Fokus. Ebenso können sich die schöne Architektur und das Innendesign des Shops sehen lassen. Neben der Location im 3.Bezirk führt Joseph Brot auch zwei weitere Standorte – die Bäckerei im 1. sowie Bäckerei und Patisserie im 19. Bezirk.

http://www.joseph.co.at/bistro-speisekarten

Adresse: Landstraßer Hauptstraße 4, 1030 Wien

 

photo (1)

Weltcafé

Im Weltcafé, das seine Besucher*Innen nun schon seit über 10 Jahren verköstigt und dem einen oder anderen sicherlich ein Begriff ist, werden nur Zutaten aus biologischer Landwirtschaft oder fairem Handel bezogen. Die von der internationalen Küche inspirierte Speisekarte bietet Frühstück, Gerichte für den kleinen und den großen Hunger, sowie Desserts an – und das alles zu studentenfreundlichen Preisen. Wer also etwa gerne mal japanisches Frühstück probieren möchte, noch nie eine algerische Suppe gegessen hat, auf Burritos steht oder Lust auf Bananen-Schokoladen-Empanadas hat, dem sei das Weltcafé ans Herz gelegt. Im Weltcafé lässt sich aber nicht nur gut speisen, es ist auch ein Ort der Begegnung, an dem immer wieder Filmvorträge, Lesungen oder Diskussionsabende veranstaltet werden und zum gegenseitigen Austausch einladen.

http://www.weltcafe.at/home.html

Adresse: Schwarzspanierstraße 15,  1090 Wien

 

photo (4)Nom Nom Bakery

Alle Naschkatzen unter euch, ob vegan lebend oder nicht, sind in der Nom Nom Bakery genau richtig. Die kleine, aber feine Café-Konditorei bietet vegane Köstlichkeiten wie Cupcakes, Cookies, Brownies und Torten an. Die Produkte der Nom Nom Bakery sind aber nicht nur vegan, auch auf biologischen Anbau und regionale Herkunft der Zutaten wird hier nach Möglichkeit Wert gelegt. Auf der jeweiligen Homepage, kann immer das neueste süße Wochenmenü  abrufen werden. Zwar ist die Nom Nom Bakery hauptsächlich auf Take-Away ausgerichtet, es bietet aber auch ein paar Sitzmöglichkeiten für diejenigen an, die gerne ein Weilchen länger im rosa Bakery-Himmel bleiben möchten. Neben dem Verkauf, sowie den angebotenen Backkursen, bietet die NomNom Bakery auf ihrer Homepage auch eine Info-Broschüre über Veganismus zum Download an.

http://www.nomnom-v.com/

Adresse: Lilienbrunngasse 5, 1020 Wien

photoVollpension

In der Vollpension backen Senior*Innen leckere Kuchen und Torten, die dann ohne Umwege in dem Mehrgenerationenlokal zum Verkauf angeboten werden. Neben den Mehlspeisen,  wird aber auch ein mit einem täglich wechselnden Mittagsangebot, sowie Frühstück und pikanten Kleinigkeiten aufgewartet. Das ursprünglich als Projekt angedachte Social Business, hat mit der gemütlichen Location im 4ten Bezirk  seit einiger Zeit einen festen Sitz erhalten.  Die oft aus Familienrezepten stammenden Leckereien, werden hier nicht nur in einer herrlich kitschigen Optik serviert, sondern auch mit einer Portion Erfahrung. Neben wirtschaftlichen Zielen, werden hier vor allem auch soziale und gesellschaftliche Ziele verfolgt. Durch das Aufeinandertreffen der Generationen, soll der Generationsdialog zu Themen wie Altersarmut gefördert werden. Nicht zuletzt durch die großen Tische, die man sich gerne auch mal mit anderen Besucher*Innen teilt, kommt in der Vollpension ein Wohnzimmerfeeling auf, das zum Verweilen einlädt.

http://www.vollpension.wien/

Adresse: Schleifmühlgasse 16, 1040 Wien

 

photo (6)Allergiker Café

„Süßes für Alle“ – unter diesem Motto verkaufen Mutter und Tochter liebevoll gebackene Kuchen und Torten, sowie anderes  süßes Gebäck, in gemütlichem Ambiente. Das gesamte Gebäck ist frei von künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern sowie Soja und Piktogramme weisen darauf hin, welche der Naschereien zudem glutenfrei, laktosefrei, nussfrei, fructosearm, histaminarm, eifrei  oder auch milchfrei zu genießen sind. Ebenso auf der Speisekarte finden sich vier Frühstücksvariation, kleine Speisen, wie auch eine wechselnde Wochenkarte mit Zutaten, die fast ausschließlich aus biologischer Landwirtschaft stammen.  Für Unterhaltung wird hier auch immer wieder mit der Konzertreihe „Musik am Fenster“ oder gelegentlichen Vorträgen gesorgt. Wir finden – ein Paradies für alle Allergiker und Veganer, aber natürlich auch für alle anderen.

http://www.allergikercafe.at/

Adresse: Wiedner Hauptstraße 35, 1040 Wien

 

photo (2)Blue Orange

Der schon seit 1999 bestehende Coffee & Bagelstore, bietet eine große Auswahl an Bagelvariationen, Sandwiches, Frühstückskombinationen, Desserts und Kaffeespezialitäten an. Die Location lädt durch die gemütliche, geschmackvolle Atmosphäre zum längeren Verweilen ein. Auch die Qualität der Speisen ist sehr hochwertig. Hier werden so gut wie alle Produkte nur Fairtrade und biologisch, sowie nach Möglichkeit aus der Region bezogen. Die Eier stammen vom Gutshof Paul, Wurst kommt von der Fleischerei Hofmann aus dem Weinviertel, Brot liefert die Bäckerei Grimm und Kaffee wird von der Kaffeerösterei Alt Wien  jede Woche frisch geröstet. Dafür erhielt das Café 2011 das Umweltzeichen für Tourismus. Auch die Vielzahl an vegetarischen und veganen Speisen, die im Blue Orange aufgetischt werden, sollte nicht unerwähnt bleiben, denn gerade im Frühstückssegment gibt es Wien bisher nur eine überschaubare Auswahl an entsprechenden Angeboten.

http://www.blueorange.co.at/

Adresse:  Margaretenstrasse 9, 1040 Wien und Alsbachstrasse 1, 1090 Wien

 

Im nächsten Artikel, zeigen wir euch dann noch ein paar Restaurantschmankerl, die wir in letzter Zeit aufgesucht haben. Bis dahin, wünschen wir euch ein gemütliches Kaffeetrinken und eine hoffentlich nicht allzu stressige Woche!

Resi, Sam & Jules von Oikos Urban

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “oikos Urban: sustainable Schlemmern in Wien

  1. Das photo Nom Nom Bakery war neu für mich, da muss ich mal hinschauen! Wieden ist offenbar eine gute Ecke von Wien wenn es um Cafés geht =)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s