oikos Vienna

students for sustainable economics and management

oikos Vienna beim REWE Kundenbeirat zur Nachhaltigkeit

Hinterlasse einen Kommentar

 

Kundenbeiratssitzung_11_2015_131Ende November hat die REWE Gruppe zum KundInnenenbeirat eingeladen – einiges oikees durften wieder mit dabei sein, sich einbringen und brainstormen. Diesmal drehte sich alles um das Thema „Innovation schaffen – Veränderungen wagen“.

Außerhalb vom Wien – im Industriezentrum Niederösterreich Süd versammelten sich interessierte und diskussionswillige Kunden un Kundinnen der REWE Gruppe, um sich darüber Gedanken zu machen, wie man beispielsweise Kinder für nachhaltigen Konsum sensibilisiert, welchen neuen Service bzw. welche Dienstleistung ein Lebensmittelmarkt einführen könnte oder ob und wie man etwa Verpackungen umgehen könnte, um weniger Müll zu produzieren.

Kundenbeiratssitzung_11_2015_127In Workshop zum letztgenannten Thema waren wir eine Gruppe von etwa zwölf Personen verschiedenster Altersgruppen. Zwei Spezialisten von REWE haben durch den Workshop geführt: Anfangs bekam jede und jeder die Möglichkeit, sich Gedanken über Verbesserungs- bzw. Veränderungsoptionen zu Verpackungen im Supermarkt zu machen, welche wir notierten. Schließlich wurden die Notizen an den Nachbarn bzw. die Nachbarin weitergegeben, womit jede und jeder die Chance bekam, die Idee gegebenenfalls weiterzuentwicklen und zu kommentieren.

Schließlich wurden alle Ideen vom Teamleiter vorgestellt und geclustert. Um später im Plenum die zwei besten Ideen zum verpackungslosen Supermarkt vorzsutellen, hat die Gruppe nun die Ideen jeweils nach Originalität und nach Nutzen bewertet. Nach dem Auswahlprozess sind schließlich folgende zwei Ideen übergeblieben: Abfüllanlagen für trockene Lebensmittel wie z.B: Müsli, Zucker, etc. oder Haarwaschmittel, etc. in der Drogerie, und wiederverwendbare Stoffsackerl mit Barcode, die bei jedem Verwenden, der dazugehörigen Person Punkte verschafft, die man nach Erreichen einer bestimmten Punkteanzahl als Rabatt beim nächsten Einkauf einlösen kann.

Kundenbeiratssitzung_11_2015_171An den Ideen hat jeweils ca. die Hälfte der Gruppe gearbeitet, wobei nicht nur die Umsetzbarkeit, sondern auch ein Zeitplan und das nötige Budget besprochen wurde. Im Anschluss wurde dieses vor dem gesamten Publikum des Kundenbeirats vorgetragen.

Wiedermal war der Kundebeirat ein interessantes Erlebnis und eine Erkenntnis, vor welchen Hürden ein Supermarkt steht, wenn es um die Umsetzung neuer Innovationen geht. Denn nicht immer ist einem als KonsumentIn bewusst, welchen Weg neue Ideen bestreiten müssen, sodass KundInnen bestimmte Prozesse oft nicht nachvollziehen können. Dass sich REWE allerdings in Form eines Kundenbeirats dieser Dinge annimmt, gibt einem als Teilnehmerin ein sehr involvierendes Gefühl für die Arbeit des Konzerns.

 

Von Julia Schreitl und Melanie Klug

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s