oikos Vienna

students for sustainable economics and management

Soziale Innovationen in Österreich – meine Erfahrung im Selektion-Team des SIA

Hinterlasse einen Kommentar

Projektebild_SIASoziale Innovationen gehören gefördert. In diesem Jahr durfte auch ich einen kleinen Beitrag dazu leisten. Diego Heatherman vom Social Impact Award hat mich kürzlich gefragt, ob ich Teil des Selektionsteams des Social Impact Awards sein möchte. Ich habe mich natürlich sehr gefreut und zugesagt, denn den Social Impact Award, kurz SIA, finde ich wirklich ziemlich toll.

Das erste Mal gehört habe ich vom SIA vor zwei Jahren. Damals belegte ich im Rahmen meines Bachelorstudiums den Kurs „Social Entrepreneurship“ von Peter Vandor und Reinhard Millner an der WU Wien. Soziale Innovation, Social Business, Social Entrepreneurship usw. haben mir damals recht wenig gesagt. Umso erfreuter war ich jedoch, als ich dann erfahren habe, dass ich hier mein wirtschaftliches Know-How einsetzen kann, um soziale und ökologische Ziele zu erreichen. Diese Kombination hat mir als kritische Wirtschaftsstudentin natürlich gefallen. Ja, bekanntlich folgt eins dem anderen und so kam ich dann auch zum Social Impact Award, den mein Kursleiter Peter Vandor gegründet hat und bei dem ich damals als Volunteer in der Öffentlichkeitsarbeit sowie bei den Workshops mitgeholfen habe.

Zwei Jahre später war ich nun als oikos Vienna-Vertreterin Teil des Selektionsteam des SIA und habe mein Knowhow in die Auswahl der besten Einreichungen miteinfließen lassen. Bis spät in die Nacht sind wir gesessen und haben die vielen Einreichungen durchgearbeitet. Es war so wahnsinnig inspirierend zu sehen, wie viele junge Menschen sich da draußen Gedanken zu relevanten gesellschaftspolitischen Themen machen und eben auch nach Lösungen suchen.

Ja, genau, junge Menschen. Zu oft habe ich schon gehört (wie auch hier in Der Zeit erwähnt) „die Generation Y sei träge, unpolitisch. Die sind Selbstoptimierer, Egotaktiker, Traumtänzer oder Weicheier.“ Alles Blödsinn, wenn ihr mich fragt. Nach diesem Tag als Mitglied des Screening-Teams des SIA, kann ich sagen, dass es genug junge Leute in Österreich gibt, die etwas bewegen wollen, die anpacken. Durch den SIA wird ein paar von ihnen die Möglichkeit gegeben, an ihren Ideen mit Hilfe von ExpertInnen und einem finanziellen Zuschuss zu arbeiten. Doch was ist mit all den anderen Ideen und Projekten? Es braucht mehr in Österreich. Ein politisches und wirtschaftliches Umfeld, dass junge Menschen befähigt, Neues zu schaffen, ermutigt querzudenken, ausprobieren zu können und auch manchmal scheitern zu dürfen. Ein struktureller Wandel, der Strukturen etabliert, die all das ermöglichen.

Greta hat Ende 2014 am oikos Blog über ihre Hass-Liebe zum Wirtschaftsstudium geschrieben. Ihre Gedanken kann ich nur zu gut nachvollziehen. Auch ich bin schon Jahre lang Studentin an der Wirtschaftsuniversität Wien und auch ich habe mitgeholfen, oikos Vienna aufzubauen. Ich durfte also miterleben, wie die Wirtschaftsuniversität auf einen Green Campus umgezogen ist, wie sich oikos am Campus etabliert hat, wie es plötzlich ein Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit an der WU gab, wie sich immer mehr Studierende für Themen der Nachhaltigkeit interessierten und wie in diesem Jahr, beispielsweise, unser oikos Postfach beim letzten Idea Generation Workshop, der eben in Kooperation mit dem Social Impact Award durchgeführt wurde, von Anmeldungen der WU-Studierenden überflutet wurde.

Es findet definitiv ein Umdenken statt, auch an den Wirtschaftsuniversitäten unseres Landes. Es sei dahin gestellt, ob das nur ein Trend ist oder ob das mit Drang nach Legitimation (wie ich letztens an der Uni in Organisationstheorien gelernt habe) zu tun hat. Passieren tut was. Kritisch denken ist angesagt. Die Generation Y ist aktiv. Und bestätigt haben mir das wieder einmal die vielen eingereichten Projekte beim Social Impact Award. Danke.

Von Andrea

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s